Ablage
Home
Korinna
Svea
Harald
Berlingo
Hittorf

Da der Kofferraum des Berlingo eine enorme Höhe besitzt, habe ich mir unten dargestellte Konstruktion ausgedacht, um diese besser nutzen zu können.

 

Eine mögliche Verwend- ung ist die Nutzung als Sitzplatz und Picknicktisch für hungrige Kinder.

Die Platte wird von 3 senkrecht stehenden Rahmen aus Kanthölzern getragen. Die Höhe der Rahmen ist so bemessen, das unter der Platte Klappboxen mit 1,5 ltr Pet Flaschen (Cola etc.) passen.

Als Material diente, da sonst nichts anderes in den benötigten Abmessungen vorhanden war, eine 16mm starke Spanplatte. Diese ist den ihr zugemuteten Belastungen bislang absolut gewachsen. Das Gewicht des Urlaubsgepäckes, das auf ihr lastete, betrug ca. 80 KG. Auch ich habe mich als Test darauf gesetzt, und sie hielt! Jetzt könnt ihr raten welche Last sie aushält!

Die Platte hat im hinteren Bereich seitlich jeweils links und rechts einen Ausschnitt von 90mm Breite und 20 mm Tiefe. Durch diese kann dann der Gurt des Cit-Trennnetzes nach unten hindurchgeführt werden. Das Einklinken des Gurtes in die Ösen am Fahrzeugboden klappt bei ausreichender Armlänge ausgezeichnet. Das Spannen des Gurtes ebenfalls. Nur das Lösen des Gurtes ist eine gewisse Fummelei. Habe schon überlegt, von den Ösen jeweils einen Stahldraht ausreichender Dicke mit Karabiener nach oben zu führen um dann oberhalb der Platte den Gurt daran zu befestigen. Damit wäre das Spannen und Lösen oberhalb der Platte möglich.

Add Me!  

Die Platte ist nicht symmetrisch aufgebaut! Die Gründe dafür:
Da ich die Innenbreite des Berli möglichst optimal ausnutzen wollte, und ich mit einer einteiligen Platte ein besseres Gefühl (stabiler) hatte. Die Platte muß (!!) bei vorgeklappten Rücklehnen schräg, d.h. linke Seite nach unten, rechte Seite nach oben, quer eingeführt werden. (Versteht man das?). Ähnlich wie ein Regalboden in einen Schrank. Dabei sind die Führungen der originalen Rollabdeckung der entscheiden Punkte, die die Breite beschneiden.

Sie kann dann erst mal auf den Radhäusern abgelegt werden. Dann wieder etwas anheben und die Stützen, am besten zuerst links, dann rechts und zuletzt in der Mitte unterschieben. Dann noch, wenn vorhanden, die Gurte des Trennnetzes durch die Aussparungen nach unten führen und einklinken.

Alle Angaben in Millimetern:

Trägerplatte Rohmass 1395 x 720 x 16

Kantholz für die 3 Rahmen:
6 St. 650 x 25 x 25
6 St. 285 x 25 x 45
Ergibt Geamtabmessungen des Rahmens von 650 x 335 mm
12 Schrauben 4 x 60

Die Platte wurde um etwas besser auszusehen, mit schwarzem Lack gestrichen. Leider zu knapp vor dem Urlaubsbeginn. Hat bei den Temperaturen dann auch einen Tag noch ganz nett gestunken. Ist jetzt aber wohl so eine Art Einbrennlackierung. Die Ränder der Platte wurden an den Stellen, wo Kontakt mit dem Blech auftreten kann, mit in Streifen geschnittenem Filz beklebt. Dazu habe ich selbstklebenden Filz von Fussboden Fliesen benutzt.
Eine Verbesserung ist mir allerdings recht schnell eingefallen. Die Tragekonstruktion der 3 Rahmen steht einer optimalen Raumausnutzung entgegen. Durch den mittleren Rahmen geht eine Menge Platz verloren, bzw. ist die Variabilität bei der Beladung eingeschränkt. Werde mal sehen, ob das nicht auch mit zwei aussen stehenden Trägern und darauf querverlaufenden Alu (?) Profilen hält.

lLast update : 24-06-2011

e-Mail an:  harald@uschmann.de